Ich-lebe-gerne.de

Ernährung und Hypnose

Hypnose was ist das?

Anerkennung der Hypnose

Hypnotherapie wurde durch den wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie im März 2006 als wissenschaftliche Behandlungsmethode in der Psychotherapie der Bundesrepublik Deutschland anerkannt. 
Der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie erstellt u. a. nach § 11 des Psychotherapeutengesetzes Gutachten zur wissenschaftlichen Anerkennung von Psychotherapieverfahren.

Er setzt sich zusammen aus:

·         Ärztlichen Vertretern aus der Psychiatrie und Psychotherapie

·         Ärztlichen Vertretern aus der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie

·         Ärztlichen Vertretern aus der Kinder- und Jugendlichenpsychiatrie und -psychotherapie

·         Psychologischen Psychotherapeuten

·         Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

 

Der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie kann als die höchste Instanz in Deutschland angesehen werden, was die Anerkennung psychotherapeutischer Verfahren angeht.
Die Anerkennung der Hypnotherapie als wissenschaftliche Behandlungsmethode in der Psychotherapie und damit die Anerkennung der Hypnose als wirksames Verfahren ist also wissenschaftlich absolut ernstzunehmend und entsprechend belegt. 
Die Wirksamkeit der Hypnose im Rahmen der von den vorliegenden Studien abgedeckten Anwendungen in Deutschland ist wissenschaftlich bewiesen. 

Bei der Hypnose / Hypnosetherapie handelt es sich also um keine esoterische Lehrart mit zweifelhaftem Hintergrund, sondern um ein wissenschaftlich und psychotherapeutisch anerkanntes und belegtes Verfahren.

Quelle & weitere Infos :http://www.hypnoseausbildung-seminar.de/hypnoseinfo/hypnoseartikel/hypnose-anerkannt.html

Hier möchten wir häufig gestellte Fragen, Missverständisse oder Unklarheiten zum Thema Hypnose klären. Falls Sie noch weitere Fragen haben, kommen Sie gerne auf uns zu!

Heutzutage wird die Hypnose in immer mehr Bereichen angewendet. z.B. bei Sportlern, um die Motivation und Leistungsfähigkeit zu erhöhen; in der Medizin, zur Beruhigung oder anstelle eine Betäubung; in der Arbeitswelt, um Menschen zu motivieren, ein stärkeres Selbstbewusstsein zu geben; bei Ängsten oder schlechten Gewohnheiten, wie z.B. Rauchen; aber auch zur Unterhaltung, die sogenannte Showhypnose.

Wir bieten keine Showhypnose.

Häufig ist die Hypnose von der Bühne bekannt. Hier werden Personen dazu gebracht, etwas vor den Zuschauern zu machen, was das Publikum in der Regel amüsiert und unterhält. Bitte verwechseln Sie unsere Hypnoseangebote nicht mit der Showhypnose! Die Hypnose die wir anbieten, ist ausschließlich für Sie! Kein Publikum, keine Zuschauer. Sie sollen sich wohlfühlen und Sie sollen von der Hypnose profitieren! Zuschauer können sogar eher blockieren und verhindern, dass Sie sich entspannen.

Den Hypnosezustand bei uns können Sie sich vorstellen, wie den Zustand kurz vor dem Einschlafen.

Sie bekommen immer alles mit und könnten jederzeit sagen, dass Sie etwas nicht möchten oder nicht weitermachen wollen. Nehmen wir beispielsweise einmal an, es würde im Haus anfangen zu brennen, Sie könnten natürlich einfach aufstehen und weggehen.

Ich persönlich würde die Hypnose mit einem ähnlichen Zustand der Meditation beschreiben. Eine geführte Meditation. Eine Art Traumreise. Und wenn Sie schon einmal versucht haben, länger zu meditieren, dann wissen Sie, wie schwierig es ist, diesen Zustand aufrecht zu erhalten. Entweder schläft man ein oder es ist schwierig seine Alltagsgedanken fern zu halten. Ähnlich können Sie es sich in der Hypnose vorstellen. Es ist also eher schwierig, diesen Zustand über einen langen Zeitraum aufrecht zu erhalten. Und nicht, wie viele befürchten, das man in diesem Zustand stecken bleiben könnte. Also ein Steckenbleiben in der Hypnose ist nicht möglich!

Niemand kann gegen seinen Willen hypnotisiert werden!

Unter Hypnose kann auch der Hypnotiseur Sie nicht überzeugen oder Ihr Verhalten ändern, wenn Sie dies selbst nicht wirklich wollen! Also wenn Sie selbst nicht mit dem Rauchen aufhören wollen, sondern z.B. nur Ihres Partners zuliebe mal die Hypnose machen, dann wird Ihnen die Raucherentwöhnungs-Hypnose auch nichts bringen, da Sie von dieser Vorstellung nicht überzeugt sind.


Hypnose ist messbar, mit einem Elektroenzephalograf können die Gehirnaktivitäten gemessen werden. Unter Hypnose zeigt das Gerät eine anderen Bewusstseinszustand an. Weitere Informationen finden Sie auf vielen Internetseiten. Schauen Sie sich doch einfach mal um.


Auch in der Medizin gewinnt die Hypnose immer mehr an Bedeutung. Bereits 1958 erklärte die American Medical Association, dass es sich um eine sichere Methode ohne schädliche Nebenwirkungen handle.

Quelle: Michael Streeter, Hypnose Geheimnisse unserer Seele; tosa-Verlag; 2007


5cdd246a9972bf0fa165e6e9